27.12.2004, Duisburg, Metropole Ruhr, Freizeit, Kulturelles, Tourismus

Veranstaltungshighlights 2005: Kultur im Dialog mit dem Sport-Event

Duisburg.(idr). Das Theatertreffen der Duisburger Akzente findet vom 9. bis 31. Juli unter dem Titel "Spielwelten" als Kulturprogramm im Rahmen der World Games statt. Der literarische Teil der Akzente wird in der Zentralbibliothek vorgestellt.

 

Am 2. Juli steht der Kunst-Nachwuchs im Mittelpunkt: Von 13 bis 18 Uhr veranstaltet die Niederrheinische Musik- und Kunstschule mit vielen Aktionen, Konzerten und Spielen das 8. Duisburger KinderKulturFestival.

 

Mit einem Aktionstag, der dann zur "Kulturnacht" wird, bringt sich das Lehmbruck Museum am 16. Juli in den Dialog mit Sport und Kultur ein. Umrahmt wird der Tag von der Akzente-Ausstellung "Spielräume", in der vom 5. Juni bis 4. September Gegenwartskünstler die Themen Rollenspiel, Körperspiel und Gesellschaftsspiel reflektieren - "Mit-Spielen" ist erwünscht.

 

Vom 25. September bis 29. Januar ehrt eine Jubiläumsdoppelausstellung den Bildhauer Wilhelm Lehmbruck. In Duisburg sind Arbeiten von "Lehmbruck, Rodin und Maillol" zu sehen - zeitgleich läuft mit und in der Schirn Kunsthalle Frankfurt die Ausstellung "Rodin - Beuys", in der auch das Werk Lehmbrucks vertreten ist.

 

Sportliche Highlights neben den World Games sind zum Beispiel die Deutschen Hallenhockey-Meisterschaften am 5. und 6. März sowie die Deutschen Karate Meisterschaften am 19. und 20. März.

 

Zu den Freizeit-Hits zwischen Sport und Kultur zählen das Ruhrorter Hafenfest (10. bis 13. Juni), das Internationale Hafenfest mit Drachenboot-Funregatta im Innenhafen (17. bis 19. Juni) und das Traumzeitfestival mit Weltmusik und Jazz im Landschaftspark Nord (24. bis 26. Juni).

 

Fester Bestandteil des Duisburger Kulturkalenders ist die "IkiBu", die Internationale Kinder- und Jugendbuchausstellung, die in ihrer 34. Auflage vom 14. bis 19. November nicht nur kleine Leseratten begeistert.

Pressekontakt: Stadt Duisburg, Detlef Feldkeller, Telefon: 0203/283-2526, E-Mail: d.feldkeller@stadt-duisburg.de

Zurück zur Übersicht