01.06.2004, Metropole Ruhr, Freizeit, Vermischtes

idr-Freizeittipps

Ruhrgebiet.(idr). Raus aus dem Haus: Bei der Auswahl an Freizeitmöglichkeiten gibt es für Stubenhocker einfach keine Ausrede.

 

- Ein Mittelaltermarkt steht im Mittelpunkt des Altstadtfestes, das Dorsten vom 4. bis zum 6. Juni feiert. Mehr als 200 Darsteller in historischen Gewändern laden zur Reise in die Vergangenheit ein. Wer in der Gegenwart bleiben will, für den gibt es u.a. Live-Musik und einen Kunsthandwerker- und Krammarkt. Für jede Menge Spaß sorgen das Funvehikel-Badewannenrennen sowie das Entenrennen mit 500 knallbunten Plastiktierchen. (interevent H & S GmbH, Peter Gallin, Telefon: 02362/992670)

 

- Der Kemnader See steht wieder in Flammen. Vom 4. bis zum 6. Juni gibt es ein großes Kinderprogramm sowie ein Barock- und ein Höhenfeuerwerk - und reichlich Musik. (Freizeitzentrum Kemnade, Telefon: 02302/20120)

 

- Der 10. Afrika-Markt findet am 6. Juni im Duisburger Innenhafen statt. Gemeinnützige Aktions- und Solidaritätsgruppen sowie Kleinhändler sind bei dem Fest vertreten. Für Musik sorgt die Band BOBA mit Trommlern und Tänzerinnen aus Ghana. Im benachbarten Internationalen Zentrum der Volkshochschule wird außerdem eine Ausstellung über Togo präsentiert. (Internationales Zentrum, Wolfgang Esch, Telefon: 0203/283-3698)

 

- Motorräder und Heavy-Metal-Klänge dominieren beim Westerholter Bike Meeting am 5. und 6. Juni, jeweils ab 11 Uhr, in Herten. Der Verein Bunker Westerholt lädt Clubs, aber auch alle anderen Motorradfreaks aufs Gelände hinter der Martini-Schule ein. Am Sonntag findet um 12 Uhr ein Biker Gottesdienst statt. Neben einem Burnout-Contest gehören eine Benefiz Versteigerung, eine Händlermeile und eine Bike Show zum Programm. (Bunker Westerholt e.V., Telefon: 0178/357920 oder 0177-6857580)

Pressekontakt: idr, Telefon: 0201/2069-281, Fax: -501

Zurück zur Übersicht