14.06.2004, Bochum, Metropole Ruhr, Vermischtes

Technische Fachhochschule untersucht Interessen von Mädchen und Jungen

Bochum.(idr). Warum studieren so wenige Frauen Technikwissenschaften? Dieser Frage will die Technische Fachhochschule Georg Agricola in Bochum auf den Grund gehen. Am 16. Juni besuchen 30 Schülerinnen und Schüler die Hochschule und können dabei zwischen zwei Projekten wählen. Die so genannte Rammkernbohrung schätzen die Wissenschaftler als jungentypisch ein, für eher mädchentypisch halten sie die chemische Untersuchung von Apfelsaft.

 

Der Projekttag soll zeigen, ob die Unterscheidung so auch von den Schülerinnen und Schülern getroffen wird. Die Fachhochschule will außerdem erfahren, nach welchen Kriterien Jungen und Mädchen entscheiden. Mit der Aktion sollen Mädchen ermutigt werden, sich mehr für Technikwissenschaften zu entscheiden.

Pressekontakt: Technische Fachhochschule Georg Agricola, Pressestelle, Telefon: 0234/968-3334

Zurück zur Übersicht