14.06.2004, Gelsenkirchen, Herne, Herten, Recklinghausen, Vermischtes

Waldjugendspiele im Schlosswald Herten

Herten.(idr). Zum Wettkampf im Wald treten am 17. Juni insgesamt zehn Grundschulen aus Herten an. Bei den Waldjugendspielen im Schlosswald Herten sind aber nicht nur Geschicklichkeit und Schnelligkeit gefragt. Zum Sieg brauchen die Teilnehmer auch Köpfchen - an zwölf Stationen müssen Fragen zum Wald und seinen Bewohnern beantwortet werden.

 

Rund 225 Schüler der Jahrgangsstufe vier nehmen an den diesjährigen Waldjugendspielen teil. Ausrichter der Spiele sind der Kommunalverband Ruhrgebiet (KVR) und die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, die damit den Junioren die Bedeutung des Natur- und Umweltschutzes nahe bringen wollen.

 

Start und Ziel ist die KVR-Waldschule auf dem Schulhof der Grundschule "In der Feige". Dort begrüßt der zuständige KVR-Förster, Forstamtsrat Matthias Klar, um 9 Uhr die Teilnehmer. Jede Klasse wird dann fast vier Stunden lang von einem Patenförster durch den Schlosswald geführt. Die Siegerehrung findet etwa zwischen 13.30 und 14 Uhr statt.

Pressekontakt: KVR Ruhr Grün, Matthias Klar, Telefon: 0209/36199-43, Fax: -44

Zurück zur Übersicht