01.03.2004, Duisburg, Metropole Ruhr, Freizeit, Vermischtes

Erfolgreiches Kulturprojekt für junge Menschen: Duisburger KOM`MA feiert 10-Jähriges

Duisburg.(idr). Drei Premieren, Gastspiele und eine Ausstellung schenkt sich das KOM´MA zum zehnten Geburtstag. Am 12. März 1994 wurde das Projekt gestartet: die Kooperation einer Stadt mit einem Freien Kinder- und Jugendtheater. Bis heute läuft dieses Modell in Duisburg-Rheinhausen, und als "Heimatbühne" eröffnet das ReibeKuchenTheater mit seiner neuesten Produktion "Vier aus Papier" das Programm zum 10-Jährigen am 21. März um 15 Uhr.

 

Finanziert wird das KOM´MA aus dem Spielkorb-Programm der Stadt Duisburg. Das soll auch in kulturellen Spar-Zeiten weiterhin so bleiben - allerdings musste das ReibeKuchenTheater seinen Tourbetrieb einschränken. Viele andere Städte können sich Gastspiele im Kinder- und Jugendtheaterbereich nicht mehr leisten, Buchungen für die Duisburger Theatergruppe gingen deshalb zurück.

Pressekontakt: KOM´MA, Kornelia Kerth-Jahn, Telefon: 0203/3009-264

Zurück zur Übersicht