29.11.2004, Mülheim, Metropole Ruhr, NRW, Kulturelles

Medienmuseum in der Mülheimer "Camera Obscura" soll 2006 öffnen

Mülheim.(idr). Das geplante Medienmuseum in der Mülheimer "Camera Obscura" soll bis Mitte 2006 verwirklicht werden. Das von der Mülheimer Stadtmarketing-Gesellschaft entwickelte Konzept wurde jetzt im Hauptausschuss bestätigt.

 

In dem alten Wasserturm mit der größten begehbaren Camera Obscura der Welt soll demnach eine Ausstellung die Entwicklung der bewegten Bilder dokumentieren. Der Wuppertaler Sammler KH. W. Steckelings stellt dafür mehr als 1.100 Objekte - von Guckkästen über Laterna Magicae und Schattenfiguren bis hin zu Kaleidoskopen - zur Verfügung. Ergänzt wird die Sammlung durch Experimentier- und Wissensstationen.

 

Nach dem Auszug einer Gastronomie ist die "Camera Obscura" derzeit ungenutzt. Der nötige Umbau soll durch Sponsorengelder und Landes-Fördermittel finanziert werden. Nach einer entsprechenden Zusage des Landes kann mit den Arbeiten begonnen werden.

Pressekontakt: MST Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH, Inge Kammerichs, Telefon: 0208/96096-28

Zurück zur Übersicht