31.08.2005, Essen, Metropole Ruhr, Kulturelles

Emscher wird Kunst: Kalenderprojekt stellt Flusslandschaft aus neuen Blickwinkeln vor

Essen.(idr). Fast vergessene Orte an den Ufern von Emscher und Lippe laden zu einer ungewöhnlichen Kunstreise ein - und das gleich zwölf Mal. Die Emschergenossenschaft/Lippeverband schickte zwölf Künstlerinnen und Künstler gemeinsam mit dem Fotografen Hans van Ooyen auf Kunst-Entdeckungsreise. Ihr "Mitbringsel": Der Kalender "kunst:werk:natur" für das Jahr 2006, Erscheinungsdatum ist voraussichtlich Mitte September.

 

Hans van Ooyen dokumentiert in Bild und Wort die Kunst-Werke und Aktionen, zum Beispiel die gläsernen Masken von Heide Kemper am Lippeufer und die Performance von Johannes Terbach vor der metallisch glänzenden Kulisse zweier Faultürme in Dortmund. Der Kalender ist als Einstieg in weitere Projekte, mit der Bevölkerung vor Ort ebenso wie mit Schulklassen, im Rahmen des Emscherumbaus konzipiert.

Pressekontakt: arthema pr, Andrea Schmidt, Telefon: 0234/57967-309, E-Mail: info@arthema.de

Zurück zur Übersicht