31.08.2005, Mülheim, Metropole Ruhr, Bekanntmachungen, Politik, Umwelt, Wirtschaft

Spitzentreffen der Ruhrgebietspolitik in Mülheim: Oberbürgermeister informieren über RVR-Vorstandssitzung/Pressetermin

Mülheim.(idr). Im Vorstand des Regionalverbandes Ruhr (RVR) beraten die Oberbürgermeister und Landräte des Ruhrgebiets über wichtige regionale Projekte und Probleme. Im Anschluss an die erste Vorstandssitzung nach der Sommerpause lädt der RVR am 1. September um 12.30 Uhr zu einem Pressegespräch ins Schloss Broich in Mülheim. Themen werden unter anderem der RVR-Haushalt 2005, erste Erfolge bei der Restrukturierung der AGR und die Zukunft des ÖkoZentrums in Hamm sein.

 

Im Vorstand des RVR sind derzeit zwölf SPD-Oberbürgermeister bzw. Landräte, drei CDU-Oberbürgermeister und die Fraktionsvorsitzenden in der Verbandsversammlung von SPD, CDU, Grünen, FDP und PDS vertreten.

 

HINWEIS AN DIE REDAKTIONEN: Als Gesprächspartner stehen Ihnen als Gastgeberin die Mülheimer Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld, aus Dortmund Oberbürgermeister und RVR-Vorstandsvorsitzender Dr. Gerhard Langemeyer, sein Stellvertreter und Hammer Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann sowie RVR-Direktor Heinz-Dieter Klink zur Verfügung.

 

Wenn Sie an dem Pressegespräch im Kaminzimmer des Schlosses teilnehmen möchten, geben Sie bitte per Fax (0201/2069-501) oder Mail (pressestelle@rvr-online.de) Bescheid.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Jens Hapke, Telefon: 0201/2069-495, Fax: -501, E-Mail: hapke@rvr-online.

Zurück zur Übersicht