29.12.2005, Metropole Ruhr, NRW, Sport und Sportpolitik, Tourismus, Vermischtes

WM 2006 in der Metropole Ruhr: Übernachten von Campingplatz bis Luxusherberge

Ruhrgebiet.(idr). Ja, wo schlafen sie denn? Wenn Hunderttausende Fußballfans im Sommer 2006 ihren Nationalteams bei spannenden Spielen auf dem Rasen zuschauen und danach die Attraktionen des Ruhrgebiets erkunden, dann brauchen sie zur Nacht ein ruhiges Plätzchen zum Ausruhen.

 

Für jeden Geschmack und Geldbeutel reicht das Angebot zwischen Emscher und Niederrhein. Ob Campingplätze in ländlicher Umgebung im Kreis Recklinghausen, Wohnmobilstellplätze in Stadionnähe in Gelsenkirchen, Hostel- und Herbergsbetten Nähe CentrO in Oberhausen oder luxuriöse Schlosszimmer im Essener Süden: Das Ruhrgebeit ist auf Besuch eingerichtet.

 

Online kann man via Buchungsportal der WM-Seite - www.wm2006.nrw.de/de/uebernachten - eine Unterkunft bestellen. Dort findet man auch Links zu den Städten, die wiederum eigene Übernachtungstipps auf ihren Internetseiten aufführen.

 

In der WM-Stadt Gelsenkirchen hilft zudem das WM Call-Center der Stadtmarketinggesellschaft (Telefon: 0209/951970) und in Dortmund die Hotline (Nr.: 0231/18999-128) von DORTMUNDtourismus weiter. Zusätzlich informiert die Ruhrgebiet Touristik unter der Service-Nummer 01805/1816-10.

Pressekontakt: Stadtmarketing Gesellschaft Gelsenkirchen mbH, Thomas Brinkmann, Telefon: 0209/95197-0, E-Mail: info@stadtmarketing.de; Dortmund Tourismus, Sigrun Späte, Telefon: 0231/18999-122, E-Mail: spaete@dortmund-tourismus.de

Zurück zur Übersicht