22.02.2005, Marl, Metropole Ruhr, NRW, Kulturelles, Vermischtes

Filmstiftung NRW beteiligt sich mit zwölf Prozent am Grimme-Institut

Düsseldorf/Marl.(idr). Die Filmstiftung Nordrhein-Westfalen wird neuer Gesellschafter des Adolf Grimme Instituts in Marl. Die Stiftung übernimmt einen Anteil von zwölf Prozent. Dafür gab der Aufsichtsrat der Stiftung jetzt grünes Licht.

 

Das Grimme Institut, das zum 1. Mai mit Uwe Kammann auch einen neuen Leiter erhält, zählt zum Kreis der renommierten Forschungs- und Dienstleistungseinrichtungen in Europa, die sich mit Fragen der Medienpolitik und Kommunikationskultur befassen. Daneben verleiht es alljährlich die bekannten Grimme-Preise.

Pressekontakt: Filmstiftung NRW, Tanja Güß, Telefon: 0211/93050-0, Fax: -85, E-Mail: info@filmstiftung.de

Zurück zur Übersicht