23.02.2005, Neukirchen-Vluyn, Metropole Ruhr, Tourismus, Vermischtes

RVR erschließt Halde Norddeutschland für Trendsportler und Erholungssuchende

Neukirchen-Vluyn.(idr). Erholungssuchende und Gleitschirmflieger haben bald ein neues Ziel: die Halde Norddeutschland in Neukirchen-Vluyn, mit deren Gestaltung und Erschließung der Regionalverband Ruhr (RVR) begonnen hat. Die Westseite der Halde gehört den Gleitschirmfliegern und Modellsegelfliegern. Ihr östlicher Teil ist für Erholung in stiller Natur reserviert.

 

Eine Treppe aus südlicher Richtung direkt bis zur Kuppe der Halde auf rund 80 Höhenmeter ist geplant. Drei Rundwege von vier, drei und 1,6 Kilometer Länge ermöglichen in unterschiedlicher Höhe Ausblicke in alle Himmelsrichtungen. Über ein zusätzliches Reitwegenetz laufen Gespräche. Bis zum Jahr 2010 soll das RVR-Projekt für insgesamt 1,9 Millionen Euro abgeschlossen sein.

 

2003 erwarb der Regionalverband Ruhr die Halde Norddeutschland als eine von drei Halden am linken Niederrhein. Sie bildet im Landschaftspark NiederRhein den Treffpunkt für Trendsportler in der Region: Neben Drachen- und Modellsegelfliegen nutzen Mountainbiker, Nordic-Walker, Reiter und Wanderer die einstige Abraumhalde.

 

Hinweis für die Redaktion: Die vollständige Pressemitteilung finden Sie im Internet zum Downloaden unter www.rvr-online.de/medien/aktuelles/Presseinfo.shtml.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Jens Hapke, Telefon: 0201/2069-281, Fax: -501, E-Mail: hapke@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht