29.07.2005, Bergkamen, Umwelt, Vermischtes

RVR, Ordnungsamt, Polizei und Landschaftswacht erarbeiten Konzept für das Naturschutzgebiet Beversee

Bergkamen.(idr). Das Ordnungsamt der Stadt Bergkamen wird künftig stärkere Kontrollen am Beversee durchführen. Dafür dürfen jetzt auch Fahrzeuge eingesetzt werden. Gedacht ist auch an Kontrollen mit Fahrrädern. Das ist das Ergebnis von Gesprächen zwischen dem Regionalverband Ruhr (RVR) als Eigentümer des Gebiets, dem Bergkamener Ordnungsamt, der Polizei und der Landschaftswacht.

 

Mit dem erarbeiteten Konzept wollen die Partner vor allem die Zahl der frei laufenden Hunde im Naturschutzgebiet reduzieren. Der Ordnungsdienst patroulliert in unregelmäßigen Abständen und darf bei Nichteinhaltung der Anleinpflicht Verwarnungsgelder verhängen. In der letzten Zeit hatte es zahlreiche Beschwerden über frei laufende Hunde am Beversee gegeben. Zudem hatten Hunde in mehreren Fällen Wildtiere gejagt.

 

Auch die RVR-Ranger sehen weiterhin im Naturschutzgebiet nach dem Rechten. Sie achten u.a. darauf, dass die Wege nicht verlassen werden.

Pressekontakt: RVR Ruhr Grün, Christiane Günther, Telefon: 02389/926178, mobil: 0162/2466645

Zurück zur Übersicht

myhentai.org besthentai.net t-load.org makemebi.net