30.06.2005, Metropole Ruhr, Kulturelles

idr-Kulturtipps

Ruhrgebiet.(idr). Genug gegrillt? Dann nichts wie ins Theater, Konzert oder in die Ausstellung!

 

Peter Eötvös verabschiedet sich aus Dortmund. Der diesjährige "Composer in Residence" gibt am Freitag, 1. Juli, sein Abschiedkonzert im Konzerthaus. Der ungarische Komponist und Dirigent öffnet an diesem Abend einen ganzen "Psychokosmos". Das Werk ist eine Reaktion auf die Urknalltheorie. Außerdem auf dem Programm: Pierre Boulez` "Das Brautgesicht" und "Harold en Italie" von Hector Berlioz. (Konzerthaus Dortmund, Telefon: 0231/22696-200)

 

*

 

Mit Beginn der Sommerferien enden die Spielzeiten der Theater - so auch in Oberhausen. Zum Abschluss der Saison zeigt das Theater am Samstag, 2. Juli, noch einmal "Come together. Die Oberhausen Revue". Inhalt: "Ein Blözinn nach den andern, und dazu singen se wie die Amseln" - so steht es im Programm. Los geht`s um 19.30 Uhr. Danach gibt es eine große Abschlussparty. (Theater Oberhausen, Dr. Christine Tretow, Telefon: 0208/8578-126)

 

*

 

Jazzer Klaus Doldinger trifft die Klassik: Am Samstag, 2. Juli, 19.30 Uhr, ist Doldinger zu Gast beim 8. Europäischen Klassik Festivals. Zusammen mit seiner Band Passport jazzt er das "Yehudi-Menuhin-Forum" (ehemals Grubenausbauwerkstatt). Zu hören sind nicht nur Stücke aus seinem letzten Album "Back to Brasil", sondern auch alte Hits, wie z.B. "Das Boot". (Gesellschaft zur Förderung der Philharmonia Hungarica e.V., Christian Pennekamp, Telefon: 0201/8135-345)

 

*

 

"13 Reasons … (to sing)" finden Tänzer des Folkwang Tanzstudios. Zwei Wochen lang haben die Folkwang-Schüler unter der Leitung der Choreographin und Tänzerin Michèle-Anne de Mey und ihres Bruders, dem Komponisten und Filmemacher Thierry de Mey, bei PACT Zollverein an dem dynamischen Stück gearbeitet. Am Samstag, 2. Juli, wird es erstmals in der neuen Aula der Folkwang Hochschule präsentiert. Weitere Vorstellungen gibt es am 3., 4. und 5. Juli. ((Folkwang Hochschule, Telefon: 0201/4903-205)

 

*

 

Mit einem Chopin-Programm werden am Sonntag, 3. Juli, 11 Uhr, die Sommermatineen im Sonnenenergieforum/Westfalenpark Dortmund fortgesetzt. Spielen werden Studentinnen der Klasse Arnulf von Arnim an der Folkwang-Hochschule in Essen. (Stadt Dortmund, Dagmar Papajewski, Telefon: 0231/50-24356)

 

*

 

"Distribution of Fate" - also "Verteilung des Schicksals"- so ist die Ausstellung mit Werken des New Yorker Künstlers David Fried überschrieben, die am Sonntag, 3. Juli, im Regionalmuseum Xanten eröffnet wird. Bis zum 2. Oktober zeigt das Museum vier Zyklen neuerer Arbeiten Frieds. Zu sehen sind Fotografien und interaktive Skulpturen. Im Mittelpunkt aller Werke steht das Streben des Menschen, seine Umwelt und das Leben kontrollieren zu wollen. (Regionalmuseum Xanten, Renate Kreischer, Telefon: 02801/712129)

Pressekontakt: idr, Redaktion, Telefon: 0201/2069-281, Fax: -501, E-Mail: idr@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht