31.05.2005, Bochum, Umwelt, Vermischtes

Umweltspürnasen untersuchen Insekten unter`m Mikroskop

Bochum.(idr). Wenn Ameisen zu Monstern werden: Umweltspürnasen zwischen acht und zwölf Jahren können am 5. Juni unter dem Stereomikroskop ganz neu die Welt der sechs- und achtbeinigen Krabbeltiere entdecken - beim Bodenaktionstag auf der Zeche Hannover in Bochum.

 

Um 13 und um 15.30 Uhr treffen sich die jungen Naturfreunde auf dem Parkplatz des Westfälischen Industriemuseums Zeche Hannover, Günnigfelder Straße 251. Anmeldungen nimmt das Museum unter 0234/6100874 oder die Biologische Station östliches Ruhrgebiet unter 02323/55541 entgegen. Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sind erforderlich. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

Nähere Informationen, auch zu anderen Standorten der Route Industrienatur, gibt es unter 0208/8833483 oder per Mail (hausripshorst@rvr-online.de).

Pressekontakt: Info-Theke Haus Ripshorst, Telefon: 0208/883348-3, Fax: -6, E-Mail: hausripshorst@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht