31.01.2006, Essen, Metropole Ruhr, NRW, Vermischtes

334 Vorschläge für "Essens Beste"

Essen.(idr). Essen sucht keinen Superstar - schlicht und ergreifend "Essens Beste" werden gesucht. Insgesamt 334 Vorschläge für die in acht Kategorien vergebene Auszeichnung sind bei der Stadt eingegangen. Bis zum 18. März entscheiden nun unterschiedliche Jurys über die "Besten", die in einer feierlichen Gala in der Philharmonie Essen ausgezeichnet werden. Die Preise sind mit je 5.000 Euro dotiert.

 

Geehrt werden die jungen Menschen in den Kategorien "Bester Schüler", "Bester Auszubildender/Student", "Besonderes Engagement im Ehrenamt", "Außergewöhnliche Leistungen trotz Behinderung", "Beste Künstler", "Spitzenleistungen/Fairness im Sport" sowie "Innovationen in Wirtschaft, Kultur oder Gesellschaft". Für die Kategorie "Besondere Zivilcourage" gingen in diesem Jahr keine Vorschläge ein.

 

Die Ehrung "Essens Beste" wird in diesem Jahr zum zweiten Mal vergeben. Als Veranstaltung, die junge Menschen in den Mittelpunkt stellt, ist das Projekt nach Angaben der Stadt bundesweit einmalig.

Pressekontakt: Stadt Essen, Jugendamt, Heinz Buschmann, Telefon: 0201/88-51050, E-Mail: heinz.buschmann@jugendamt.essen.de

Zurück zur Übersicht