12.04.2007, Recklinghausen, Metropole Ruhr, Kulturelles

Die Kunsthalle Recklinghausen wird "geflutet"

Recklinghausen.(idr). Für eine Installation der Konzeptkünstlerin Magdalena Jetelová wird die Kunsthalle Recklinghausen geflutet. Das gesamte Erdgeschoss verwandelt sich in den kommenden Tagen in einen überdimensionalen Pool, der am Dienstag, 24. April, mit knapp 30.000 Litern Wasser befüllt wird. Der Wasserspiegel dient als Projektionsfläche für Texte der Künstlerin.

 

Die "Flutung" übernimmt die Jugendfeuerwehr Recklinghausen.

 

Die Installation von Magdalena Jetelová wird im Rahmen der Ruhrfestspiele vom 6. Mai bis 22. Juli in der Kunsthalle Recklinghausen zu sehen sein.

Pressekontakt: Kunsthalle Recklinghausen, Kerstin Weber, Telefon: 02361/50-1933/1935, Fax: -1932, E-Mail: presse@kunst-re.de

Zurück zur Übersicht