12.04.2007, Moers, Kulturelles, Vermischtes

RVR beginnt mit dem Bau der "Grubenlampe" auf der Halde Rheinpreußen

Moers.(idr). Das "Geleucht" auf der Halde Rheinpreußen nimmt Gestalt an: Am Mittwoch, 18. April, startet der Regionalverband Ruhr (RVR) die Bauarbeiten für das Herzstück der Installation auf dem Haldenkopf, die überdimensionale Grubenlampe nach einem Entwurf des Künstlers Otto Piene.

 

Das Ausleuchtungsfeld rund um den geplanten 30 Meter hohen Turm war bereits im März 2006 in Betrieb genommen worden. Bis zum Sommer soll nun auch die "Grubenlampe" fertiggestellt sein.

 

Den Startschuss für die Arbeiten geben am kommenden Mittwoch der Künstler Otto Piene, Dr. Ansgar Müller (Landrat des Kreis Wesel), Norbert Ballhaus (Bürgermeister der Stadt Moers) und der RVR-Bereichsleiter Umwelt Ulrich Carow.

 

HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Anlässlich des ersten Spatenstichs lädt der RVR zum Presseorts- und Fototermin auf die Halde Rheinpreußen. Treffpunkt ist um 14 Uhr auf der Halde. Dort gibt es dann auch Informationen über das Kunstwerk und die nächsten Bauschritte.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, Fax: -501, E-Mail: klask@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht