30.04.2007, Metropole Ruhr, Xanten, Freizeit, Kulturelles, Vermischtes

Unterwasser-Skulpturenpark in der Xantener Südsee

Xanten.(idr). In der Xantener Südsee soll Tauchen demnächst zum Kulturereignis werden. In zwölf Meter Tiefe installiert das Freizeitzentrum Xanten einen Unterwasser-Skulpturenpark. Der Oberhausener Kunstschmied Hans Dieter Kluck stellt für das Projekt vier Stahlobjekte zur Verfügung. Am 4. Mai werden die Kunstwerke versenkt und befestigt.

 

Seit 1993 bietet die Xantener Südsee bereits ein in rund 15 Metern Tiefe versenktes Schiffswrack als Attraktion für Taucher an.

Pressekontakt: Freizeitzentrum Xanten GmbH, Andreas Franken, Telefon: 02801/772296, E-Mail: andreas.franken@f-z-x.de

Zurück zur Übersicht