01.03.2007, Essen, Metropole Ruhr, Politik, Wirtschaft

RVR-Statistik-News: Arbeitsplatzzuwächse für Akademiker und Erwerbstätige ohne Berufsabschluss

Essen.(idr). Akademiker und Arbeitskräfte ohne Berufsabschluss verbuchten im Ruhrgebiet hohe Arbeitsplatzzuwächse. Das geht aus der Statistik-News des Regionalverbandes Ruhr (RVR) hervor. Im Vergleich zwischen 2000 und 2005 erzielten Höchstqualifizierte, wozu Erwerbstätige mit einem Hochschulabschluss zählen, mit einer Steigerung von 22,2 Prozent die stärksten Arbeitsplatzgewinne im Ruhrgebiet. Auch die Zahl der Erwerbstätigen ohne einen beruflichen Abschluss wuchs um 14,8 Prozent.

 

2005 verfügten 57,4 Prozent der Erwerbstätigen im Ruhrgebiet über eine abgeschlossene Berufsausbildung, im übrigen NRW lag der Anteil bei 52,7 Prozent. 21 Prozent der Arbeitnehmer hatten keine abgeschlossene Berufsausbildung.

 

Weitere Zahlen und Tabellen stehen unter www.rvr-online.de/wirtschaftsfoerderung/statistik_news.shtml.

Pressekontakt: RVR, Petra Lessing, Telefon: 0201/2069-6314, E-Mail: lessing@rvr-online.de, Helga Proll, Telefon: -6319, E-Mail: proll@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht