23.01.2008, Bochum, Metropole Ruhr, Vermischtes

Postkartenaktion gegen Nokia-Schließung

Bochum.(idr). Postkarten mit der Aufschrift "Nokia muss in Bochum bleiben!" verteilt das Schauspielhaus Bochum jetzt bei den Vorstellungen. Die Karten sind persönlich an den Nokia-Vorstandsvorsitzenden Olli-Pekka Kallasvuo adressiert. Die Zuschauer können ihre Gründe für den Verbleib des Werkes in Bochum aufschreiben, den Versand und die Portokosten übernimmt das Theater.

 

Außerdem steht im Foyer des Schauspielhauses eine "Nokia-Tonne", in der Handys des finnischen Unternehmens gesammelt und ebenfalls an die Konzernzentrale nach Finnland geschickt werden.

Pressekontakt: Schauspielhaus Bochum, Jörn Denhard, Telefon: 0234/3333-5523, E-Mail: jdenhard@bochum.de

Zurück zur Übersicht