28.08.2009, Bochum, Metropole Ruhr, NRW, Deutschland, Bildung, Computer und Internet, Wissenschaft und Forschung

Roboter lernen, beim Menschen Bewegungen abzugucken

Bochum.(idr). Wissenschaftler der Uni Bochum wollen Robotern das "Lernen durch Abgucken" beibringen. In einem neuen Forschungsprojekt arbeiten sie daran, Maschinen autonomes, gezieltes Bewegungsverhalten anzutrainieren. Das Projekt wird in der Förderinitiative "Bernstein Fokus: Neuronale Grundlagen des Lernens" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit ca. 1,9 Millionen Euro über fünf Jahre gefördert.

 

Die entwickelten Modelle und Lernprinzipien sollen z.B. bei Service-Robotern oder Fahrerassistenzsysteme im Auto zum Einsatz kommen.

 

An dem Projekt sind insgesamt vier Bochumer Expertengruppen und zwei Partner aus der Industrie beteiligt.

Pressekontakt: Ruhr-Universität Bochum, Institut für Neuroinformatik, Prof. Dr. Gregor Schöner, Telefon: 0234/32-27965, E-Mail: Gregor.Schoener@rub.de

Zurück zur Übersicht