01.12.2009, Bochum, Metropole Ruhr, NRW, Bildung

Gerichtslabor eingeweiht: Bochumer Studierende üben Recht sprechen am Modell

Bochum (idr). Das Agieren in Prozessen, Verhandlungen und Ratssitzungen lässt sich trainieren. Studierende der Bochumer Ruhr-Universität (RUB) können das im neuen und nach RUB-Auskunft landesweit einzigen Gerichts- und Rechtslabor nun machen. Die offizielle Eröffnung mit Show-Prozess findet am 8. Dezember um 18.30 Uhr statt.

Mit einem Richterpult auf einem Podest, seitlichen Bänken für Prozessbeteiligte und 44 Zuschauerplätzen sieht es exakt aus wie ein echter Gerichtssaal. Dank Konferenzmikrofonanlage und vier Videokameras lassen sich Prozesse im Nachhinein detailliert analysieren. Diktiergeräte und Roben runden die authentische Atmosphäre ab. Der Raum wurde u.a. aus Studienbeiträgen finanziert und entspricht dem Standard führender US-Lawschools.

Pressekontakt: Juristische Fakultät (RUB), Prof. Dr. Martin Burgi,Telefon: 0234/32-26566, E-Mail: dekanat-jurist-fak@rub.de, Pressestelle, Dr. Josef König, Telefon: -22830, Fax: -14136, E-Mail: pressestelle@presse.rub.de

Zurück zur Übersicht