26.02.2009, Bochum, Metropole Ruhr, Bildung, Vermischtes

Das Grübeln überwinden: RUB erprobt neuen Therapieansatz gegen Depressionen

Bochum.(idr). Depressionen lassen sich gut behandeln, aber das Rückfallrisiko ist groß. Besonders Menschen mit einer Neigung zum Grübeln sind gefährdet. Speziell für sie hat das Zentrum für Psychotherapie der Ruhr-Universität Bochum jetzt eine neue Form der Gruppentherapie entwickelt. Gesucht werden noch Teilnehmer, die depressive Phasen erlebt haben, aktuell jedoch keine oder nur noch Restsymptome zeigen. Sie können sich ab dem 2. März unter 0234/32-22323 über das Angebot informieren.

Pressekontakt: Ruhr-Universität Bochum, Tobias Teismann, Telefon: 0234/32-24915, E-Mail: Tobias.Teismann@kli.psy.ruhr-uni-bochum.de

Zurück zur Übersicht