28.06.2010, Datteln, Metropole Ruhr, NRW, Vermischtes

Einigung bei Verträgen für Kinder-Palliativversorgung

Düsseldorf/Datteln (idr). Die Vestische Kinder- und Jugendklinik Datteln und die Krankenkassen haben sich jetzt auf einen Vertrag zur häuslichen palliativmedizinischen Versorgung von Kindern geeinigt. Weitere Verträge sollen auch die Unikliniken Münster, Bonn und Düsseldorf noch abschließen. Damit wird die Grundlage für die Umsetzung der Landesinitiative zur ambulanten Palliativversorgung von Kindern und Jugendlichen geschaffen.

Die Dattelner Kinik ist neben der Uniklinik Bonn eines der Kompetenzzentren der Landesinitiative. Sie hat ein Netzwerk der Kinderhospizeinrichtungen aufgebaut und berät Ärzte und Pflegedienste.

Rund 3.600 schwerstkranke Kinder und Jugendliche leben in Nordrhein-Westfalen.

Pressekontakt: NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales, Pressestelle, Telefon: 0211/855-3118, E-Mail: presse@mags.nrw.de

Zurück zur Übersicht