11.06.2010, Bochum, Metropole Ruhr, NRW, Deutschland, Bildung, Computer und Internet

Phishing-Angriffe auf digitale Identitäten nehmen zu

Bochum (idr). Internet-Datendiebe, so genannte Phisher, greifen zunehmend komplette digitale Identitäten ab. Betroffen sind davon Identitäten in sozialen Netzwerken wie Facebook, bei E-Mail-Dienstleistern und bei Handels- und Auktionsplattformen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die die Ruhr-Universität Bochum im Auftrag des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik. Bislang waren Phisher vor allem im Onlinebanking-Bereich aktiv.

Die Angriffe werden sowohl in der technischen Ausführung als auch in den Angriffszielen professioneller, so die Wissenschaftler. Ein Ende dieser Entwicklung sei nicht abzusehen. Durch Identitätsmissbrauch entstehen erhebliche Risiken für Dienstanbieter im Internet und ihre Nutzer.

Infos: www.bmi.bund.de/cln_156/DE/PresseAktuelles/Pressemitteilungen/pressemitteilungen_node.html

Pressekontakt: Ruhr-Universität Bochum, Prof. Dr. Jörg Schwenk, Telefon: 0234/32-26692, E-Mail: joerg.schwenk@rub.de; Prof. Dr. Georg Borges, Telefon: -26775, E-Mail: georg.borges@rub.de

Zurück zur Übersicht