17.08.2011, Duisburg, Essen, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung, Verkehr

Duisburger Ingenieure untersuchen Unterschiede im Fahrverhalten

Duisburg/Essen (idr). Morgens gemütlich und spritsparend, nach Feierabend ungeduldig und schnell? Ob sich das Fahrverhalten tatsächlich mit der Tageszeit oder dem Wochentag verändert, untersuchen jetzt Forscher der Uni Duisburg-Essen. Die Studie wird mit 35.000 Euro von der Honda R&D Europe GmbH gefördert.

Die Ergebnisse sollen den Forschern langfristig bei der Entwicklung technischer Unterstützungssysteme im Auto helfen. Die Duisburger erforschen seit Jahren die für kommende technische Systeme notwendigen Grundlagen zur Kommunikation und Kooperation von Mensch und Maschine. Nur so können Assistenzsysteme an individuelle Bedürfnisse angepasst werden.

Pressekontakt: Uni Duisburg-Essen, Prof. Dr.-Ing. Dirk Söffker, Telefon: 0203//379-3423, E-Mail: soeffker@uni-due.de

Zurück zur Übersicht