19.08.2011, Nachrichten aus dem RVR, Metropole Ruhr, Freizeit, Tourismus, Vermischtes

Neu auf metropoleruhr.de: Mit dem Rad zu Gaskompressoren und Dampfschiffen

Metropole Ruhr (idr). Start- und Zielpunkt der Radwandertour ist die Kokerei Hansa in Dortmund, die 1992 stillgelegt wurde. Die aktuelle Fahrrad-Erlebnistour, die der Regionalverband Ruhr (RVR) ausgearbeitet hat und im Internet auf metropoleruhr.de vorstellt, führt über einen etwa 45 Kilometer langen Rundkurs. Die familienfreundliche Route ist ohne Pausen in gut fünf Stunden zu bewältigen, mit Besichtigungen wird es ein Tagesausflug.

Die Kokerei Hansa gewährt als "begehbare Großskulptur" ungewöhnliche Einblicke in die vergangene Industrieepoche. Auf dem Erlebnispfad "Natur und Technik" wandeln Besucher zu der imposanten Kompressorenhalle mit ihren riesigen Maschinen, und der Blick vom Kohlenturm gewährt einen faszinierenden Panoramablick auf Dortmund.

Entlang des Emscher Park Radweges führt die Tour zum idyllisch gelegenen Haus Dellwig, das im 13. Jahrhundert erbaut wurde und auf einem schmalen Weg zu Fuß umrundet werden kann. Weitere Highlights auf der Strecke sind die Zeche Zollern in Dortmund, deren Jugendstil-Maschinenhalle 1969 als erstes Industriebauwerk in Deutschland unter Denkmalschutz gestellt wurde, und das 1899 von Kaiser Wilhelm II. eröffnete Schiffshebewerk Henrichenburg.

Infos: www.radtouren.metropoleruhr.de

Pressekontakt: Pressestelle, Martina Kötters, Telefon: 0201/2069-374, E-Mail: koetters@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht