21.12.2011, Gelsenkirchen, Metropole Ruhr, Bildung, Sport und Sportpolitik

Gelsenkirchener Gesamtschule zur Sportschule NRW ernannt

Düsseldorf/Gelsenkirchen (idr). Die Gesamtschule Berger Feld in Gelsenkrichen ist eine von drei neuen Sportschulen, die das Land NRW zum Schuljahresbeginn 2012/2013 ernennt. Hier sollen junge Talente neben der Schulausbildung ein anspruchsvolles Trainingsprogramm absolvieren. Leistungssportler werden sowohl sportlich als auch schulisch gefördert.

Die Landesregierung stellt für das Verbundsystem Schule und Leistungssport im Jahr 2012 insgesamt rund 2,9 Millionen Euro an Lehrerstellen bereit.

Bis 2016 sollen insgesamt 18 Sportschulen in NRW junge Leistungssportler fördern. Fünf gibt es bereits in Düsseldorf, Dortmund, Minden, Münster und Solingen.

Hinzu kommen nun die Schulen in Gelsenkirchen, Bonn und Paderborn. Bis zum Beginn der Sommerferien 2012 soll über weitere drei Schulen entschieden werden.

Pressekontakt: NRW-Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, Pressestelle, Telefon: 0211/837-2417; NRW-Ministerium für Schule und Weiterbildung, Pressestelle, Telefon: 0211/5867-3505, -3506

Zurück zur Übersicht