01.12.2011, Nachrichten aus dem RVR, Metropole Ruhr, Freizeit, Vermischtes

Gesundheitspark Nienhausen geht an den Start

Gelsenkirchen (idr). "Alles unter einem (neuen) Dach" heißt es jetzt im Gesundheitspark Nienhausen. Denn heute (1. Dezember) eröffneten Vertreter der Städte Essen und Gelsenkirchen sowie des Regionalverbandes Ruhr (RVR) den neuen Haupteingang. Damit ist derUmbau vom Revier- in den Gesundheitspark abgeschlossen.

Das neue Gebäude erschließt alle Angebote des Gesundheitsparks. Vom zentralen Empfang gelangen Besucher nun sowohl in die Sauna- und Solelandschaft mit Wellnessbereich und Gastronomie als auch in das Sport- und Gesundheitszentrum, die Physiotherapiepraxis oder das Seminarzentrum.

Seit 2009 wird an dem Umbau gearbeitet. Mit der Fertigstellung des Verbindungstraktes zwischen den Gebäudeteilen und des neuen Haupteingangs wurde der letzte Bauabschnitt beendet.

Das neue Gesundheits- und Erholungszentrum an der Stadtgrenze Essen/Gelsenkirchen umfasst neben dem ehemaligen activarium mit elf Saunen und Solebad und Wellnessbereich und dem Park mit Freibad neue Angebote im Bereich Fitness und Physiotherapie sowie ein Seminarzentrum.

Insgesamt wurden 2,65 Millionen Euro in den Umbau investiert. Finanziert wurde dies maßgeblich durch Mittel aus dem Konjunkturpaket II.

Infos: www.nienhausen.de

Pressekontakt: Revierpark Nienhausen GmbH, Julia Trippler, Telefon: 0209/9413112, E-Mail: julia.trippler@nienhausen.de

Zurück zur Übersicht