08.12.2011, Medizin, Metropole Ruhr

Studie über anthroposophische Therapien bei chronischer Müdigkeit von Brustkrebspatientinnen

Herdecke (idr). Für eine Studie sucht das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke Frauen, die nach einer Brustkrebsbehandlung an chronischer Müdigkeit leiden. Dieses Symptom tritt bei fast der Hälfte der Patientinnen auf. Die Universität Witten/Herdecke will herausfinden, welche Effekte Angebote der anthroposophischen Medizin haben.

Teilnehmen können Frauen, deren Brustkrebsbehandlung mindestens sechs Monate zurück liegt.

Infos und Anmeldung: 02330/623000

Pressekontakt: Universität Witten/Herdecke, Dr. Bettina Berger, Telefon: 02330/624763, E-Mail: bettina.berger@uni-wh.de

Zurück zur Übersicht