30.04.2012, idr-Tipps, Metropole Ruhr, Freizeit, Kulturelles

idr-Tipps

Metropole Ruhr (idr). Mit dem Beginn der Ruhrfestspiele Recklinghausen (1. Mai) und des Klavier-Festivals Ruhr (5. Mai) startet die Metropole Ruhr in die Festival-Saison. Doch gibt noch mehr zu erleben:

Mit "Don Giovanni" bearbeitete Mozart den Don Juan-Mythos, der sich in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts überaus großer Beliebtheit erfreute. Seine Musik adelt die Geschichte vom nimmersatten Frauenverführer, der über Leichen geht, zu einer archetypischen Abhandlung über die Abgründe der menschlichen Natur. Die Oper feiert am 5. Mai, 19.30 Uhr, Premiere am Theater Hagen.

Infos: www.theater-hagen.de

*

David Bösch inszeniert am Schauspielhaus Bochum mit Wolfgang Borcherts Drama "Draußen vor der Tür" ein wichtiges Stück Nachkriegsliteratur. Der Autor starb 1947, einen Tag vor der Uraufführung seines Stückes, das vom Schicksal des Kriegsheimkehrers Beckmann erzählt, dem es nicht gelingt, sich wieder ins Zivilleben einzugliedern. Premiere ist am 4. Mai, 19.30 Uhr, in den Kammerspielen. Es gibt noch Restkarten.

Infos: www.schauspielhausbochum.de

*

„Tür auf“, heißt es am 5. und 6. Mai auf der Galeriemeile Gelsenkirchen. 18 Veranstaltungen, darunter Lesungen, Führungen, Vorträge, Konzerte und eine Fahrradexkursion, stehen auf dem Programm des Kreativquartiers. Zu den Höhepunkten zählt die Uraufführung des Werkes Albo Cruces, das die Opera School für die Heilig Kreuz-Kirche entwickelt hat.

Infos: www.galeriemeile-gelsenkirchen.de.

*

Integration kann Spaß machen. "Wenn Türken lachen machen!" lautet das Motto der 4. Deutsch-Türkische Kabarettwoche vom 5. bis 12. Mai im Essener Katakomben-Theater. Mit dabei sind u.a. Fatih Cevikkollu, Murat Topal und Ozan Akhan, die nicht nur solo auftreten, sondern erstmals am 11. Mai mit dem "Comedy Orient Express" gemeinsam auf der Bühne stehen.

Infos: www.katakomben-theater.de

*

Ex-Genesis-Sängern Ray Wilson tritt mit seiner Band am Mittwoch, 2. Mai, 19 Uhr, in der Dortmunder Kulturkirche an der Schützenstraße auf. Er präsentiert die größten Hits der Band unplugged und mit Streicher-Arrangements statt Keyboard-Sequenzen.

Infos: www.pauluskircheundkultur.net

*

Comedian und Schauspielerin Lisa Feller weiß wovon sie spricht: "Der Teufel trägt Pampers" heißt das neue Programm der zweifachen Mutter, mit dem sie am 3. Mai, 20 Uhr, im Bahnhof Langendreer in Bochum auftritt. Darin dreht sich alles um die großen Fragen: Gibt es ein Leben für die Frau 30+ neben der Familie?

Infos: www.bahnhof-langendreer.de

Pressekontakt: idr, Telefon: 0201/2069-281, E-Mail: idr@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht