30.04.2012, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung, Vermischtes

LWL startet Arbeiten im "Römerpark Aliso"

Haltern (idr). Die Arbeiten für den neuen 4,8 Hektar großen "Römerpark Aliso" in Haltern haben begonnen. Im Rahmen des 5,3-Millionen-Euro-Projekt wird auf einem ein Hektar großen Gelände ein ehemaliges Römerlager nicht nur ausgegraben, sondern auch rekonstruiert. Ab 2014 werden das Westtor und ein Teil der angrenzenden Wehrmauer an ihrem Originalstandort und in Originalgröße wiederaufgebaut.

Ein 15-köpfiges Archäologen-Team des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) untersucht bis Herbst dieses Jahres die Westseite des ehemals 18 Hektar großen Römerlagers, den letzten noch unbekannten Teil des Militärkomplexes.

Das Land unterstützt das Projekt mit weiteren zwei Millionen Euro, zuvor hatte es bereits 700.000 Euro beigesteuert.

Pressekontakt: LWL, Pressestelle, Frank Tafertshofer, Telefon: 0251/591-235, E-Mail: presse@lwl.org

Zurück zur Übersicht