15.11.2012, Metropole Ruhr, Kulturelles

Dortmunder Museum präsentiert Grafik-Sammlung von Engelbert Seibertz

Dortmund (idr). Zum ersten Mal zeigt das Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte vom 24. November bis 7. April Exponate der Kupferstichsammlung aus dem Nachlass des Malers Engelbert Seibertz. 1909 wurden die Arbeiten der Stadt Dortmund geschenkt. Es handelt sich um Grafiken aus dem 16. bis 18. Jahrhundert von Künstlern wie Dürer, Aldegrever, Hollar, van Leyden, van Dyck und Rembrandt. Mehr als 100 Jahre lang lag die Sammlung geschützt in den Schränken der Graphischen Sammlung des Museums.

Rund 500 Arbeiten werden unter dem Titel "Altpapier meisterhaft" ausgestellt. Die Auswahl umfasst Darstellungen von Himmel und Hölle, Liebe und Hass, Genuss und Entsagung. Die Schau ist ein Gemeinschaftsprojekt des Dortmunder Museums und der Universität Trier.

Pressekontakt: Stadt Dortmund, Dagmar Papajewski, Telefon: 0231/50-24356, E-Mail: dpapajewski@stadtdo.de

Zurück zur Übersicht