16.11.2012, Metropole Ruhr, NRW, Deutschland, Sport und Sportpolitik, Vermischtes

Erste Bestattungen auf Schalke Fan Feld sind für Dezember geplant

Gelsenkirchen (idr). Anfang Dezember können die ersten Schalke-Anhänger auf dem ganz in weiß-blau gehaltenen Fan Feld auf dem Friedhof Beckhausen-Sutum bestattet werden. Nur rund einen Kilometer vom Stadion entfernt, wird derzeit ein 4.000 Quadratmeter großes und als Stadion angelegte Gräberfeld fertiggestellt. Schon jetzt liegen der Schalke Fan Feld GmbH mehr als 100 konkrete Anfragen und Reservierungen vor.

Interesse an einer Schalke-Bestattung bekunden Fans aus ganz Deutschland, etwa aus Bremen, Koblenz und Oranienburg. Viele Anfragen stammen natürlich aus den benachbarten Städten. Außerdem wird es eine Umbettung von Bochum auf das Fan Feld geben. "Nur aus Dortmund liegt uns bislang keine Reservierung vor", erzählt der Geschäftsführer der Fan Feld GmbH, Ender Ulupinar.

Maximal 1904 Grabstellen könnten angelegt werden. Die Zahl steht für das Gründungsjahr des Vereins. Nach derzeitigem Planungsstand sind jedoch nur Ruhestätten für 730 Schalke-Fans vorgesehen, da die Nachfrage nach Erdgräbern größer ist als nach Urnenplätzen. Sollte sich der Trend umkehren, könnten jederzeit weitere Grabstellen geschaffen werden.

Infos: www.schalke-fan-feld.de

Pressekontakt: Schalke Fan Feld GmbH, Ender Ulupinar, Telefon: 0209/1772-250, E-Mail: info@schalke-fan-feld.de

Zurück zur Übersicht