19.11.2012, Metropole Ruhr, Bildung

Ruhr-Universität baut neuen Master-Studiengang in Afghanistan auf

Bochum (idr). Die Ruhr-Universität Bochum intensiviert ihre Kontakte mit der Universität von Kabul und baut bis 2014 den neuen Masterstudiengang "Deutsch als Fremdsprache“ auf. 2004 wurde bereits die Bachelor-Ausbildung mit Unterstützung der Universität Duisburg-Essen und des DAAD eingerichtet.

Seit Jahrzehnten unterhält die Bochumer Hochschule eine Kooperation mit der Universität Kabul. Die Ruhr-Universität ist nach eigenen Angaben der wichtigste Partner Afghanistans, um die Hochschulausbildung in Wirtschaftswissenschaften wieder aufzubauen.

Pressekontakt: Ruhr-Universität Bochum, Dr. Martina Shakya, Telefon: 0234/32-25147, E-Mail: martina.shakya@rub.de, Günther Depner, Telefon: -25042, E-Mail: guenther.depner@rub.de

Zurück zur Übersicht