14.11.2012, Medizin, Metropole Ruhr, Vermischtes

Weniger Tote durch Diabetes in der Metropole Ruhr

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Die Zahl der Todesfälle als Folge einer Diabetes ist im Ruhrgebiet leicht rückläufig. Starben 2010 nach Angaben des Statistischen Landesamtes IT.NRW in der Region noch 944 Diabetes-Patienten, waren es 2011 noch 932.

NRW-weit verstarben 2011 insgesamt 2.924 Personen an den Folgen der sogenanten Zuckerkrankheit, das waren 3,8 Prozent mehr als im Jahr 2010.

Diabetes mellitus zählt zu den häufigsten Stoffwechselerkrankungen in Industrienationen. Heute (14. November) ist Welt-Diabetestag.

Infos unter www.it.nrw.de

Pressekontakt: IT.NRW, Pressestelle, Telefon: 0211/9449-2521, E-Mail: pressestelle@it.nrw.de

Zurück zur Übersicht