28.09.2012, Nachrichten aus dem RVR, Haltern, Umwelt, Vermischtes

Natur-Erlebnistag zum Zweiten und Sagenwanderung rund um Haltern

Haltern (idr). Gleich zwei interessante Veranstaltungen warten am nächsten Wochenende in Haltern am See auf Naturliebhaber:

Schon im Frühling hatte RVR Ruhr Grün zur Wiederentdeckung der Sinne in die Haard eingeladen. Jetzt geht die Entdeckungsreise in die Natur in die zweite Runde: Am Samstag, 6. Oktober, lernen Familien beim Natur-Erlebnistag, Teil II, sich in der Natur zurechtzufinden, Nahrung zuzubereiten, Fallen zu bauen und einen Wetterschutz zu errichten. Mitzubringen sind wetterfeste Kleidung, Schnitzmesser, Trinkbecher, Teller und Besteck. Erwachsene zahlen 13, Kinder sieben Euro. Sie treffen sich um 14 Uhr am Holzkohlenmeiler, Am Dachsberg, in Haltern-Flaesheim. Das Naturerlebnis dauert rund vier Stunden.

Eine verbindliche Anmeldung ist nötig, per Mail unter info@naturparkfuehrer-hohe-mark.de, telefonisch unter 02364/96800. Infos: www.naturfuehrer-hohe-mark.de

Ebenfalls am Samstag nimmt Greta, die Magd aus Specking, Interessierte mit auf eine Zeitreise durch Haltern-Lavesum. Auf den Spuren des versunkenen Klosters Marienborn wandert die Gruppe rund 90 Minuten durch die Natur. Die Sagenwanderung hält dabei manch unterhaltsame Geschichte parat.

Gestartet wird um 16 Uhr am Parkplatz "Hexenbuchen", Granatstraße, in Haltern-Lavesum. Teilnehmer zahlen fünf Euro.

Verbindliche Anmeldungen unter Telefon: 02364/604194 oder per Mail unter: info@naturparkfuehrer-hohe-mark.de.

Das vollständige Programm "Natur erleben" steht unter www.naturerleben.metropoleruhr.de als Download.

Pressekontakt: Naturparkführer Hohe Mark, Arno Strassmann, Telefon: 02361/43051, Birgit Paßmann, Telefon: 02364/968600, E-Mail: info@naturparkfuehrer-hohe-mark.de

Zurück zur Übersicht