30.04.2013, Metropole Ruhr, Wirtschaft

Arbeitslosigkeit im April nur leicht gesunken

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Die Arbeitslosigkeit im Ruhrgebiet ist leicht gesunken. Die Bundesanstalt für Arbeit führt im abgelaufenen Monat 267.941 Arbeitslose für die Region (ohne Kreis Wesel) auf. Im Vormonat waren es noch 268.562. Die Arbeitslosenquoe liegt aktuell bei 11,5 Prozent, im Vormonat lag sie bei 11,6 Prozent.

Insgesamt fällt die Frühjahrsbelebung nach Angaben des Bundesamtes schwächer aus. So lag die Arbeitslosenquote im April vergangenen Jahres im Ruhrgebiet bei 11,4 Prozent.

In einzelnen Bezirken stellten die Experten aber eine stärkere saisonale Belebung als auf Landesebene fest. So sank die Quote in Gelsenkirchen im Vergleich zum Vorjahr um -1,5 Prozent, in Duisburg um -1,3 Prozent.

Nichtsdestotrotz weisen die Ruhrgebietsagenturen die im Landesvergleich höchsten Arbeitslosenquoten auf.

Aktuell liegt die Arbeitslosenquote in NRW bei 8,4 Prozent.

Pressekontakt: Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen, Aneta Schikora, Telefon: 0211/4306-326, E-Mail: Nordrhein-Westfalen.PresseMarketing@arbeitsagentur.de

Zurück zur Übersicht