26.02.2013, Top MR, Metropole Ruhr, Freizeit, Kulturelles, Tourismus, Vermischtes

ExtraSchicht 2013 präsentiert sieben neue Spielorte

Oberhausen/Metropole Ruhr (idr). Sieben neue Spielorte feiern 2013 Premiere bei der ExtraSchicht am 6. Juli: Neu dabei sind das Bergwerk West in Kamp-Lintfort, die Zechensiedlung Gartenstadt Dinslaken-Lohberg, die Flottmann-Hallen Herne, der Abwasserkanal Emscher Schacht 52/53 in Gelsenkirchen, die Kläranlage Kamen-Körnebach, die Ökologiestation des Kreises Unna in Bergkamen und die Alte Kaffeerösterei in Lünen. Das gab die Ruhr Tourismus GmbH heute bekannt.

Ruhrgebietsweit stehen rund 50 Spielorte auf dem Programm. Jeder setzt dabei besondere Akzente. So wird der noch im Bau befindliche Abwasserkanal der Emscher zur Flaniermeile und an der ehemaligen Kaffeerösterei treffen sich Tattookünstler, Yogalehrer, Literaten und Kreative. Für die lange Nacht der Industriekultur in der denkmalgeschützten Bergarbeitersiedlung in Dinslaken werden noch Straßenkünstler gesucht (Stadt Dinslaken, E-Mail: thomas.pieperhoff@dinslaken.de, Telefon: 02064/66700).

Das komplette Programm wird Mitte Mai veröffentlicht. Für ExtraSchicht-Fans startet morgen (27. Februar) eine Frühbucher-Aktion: Bis zum 15. Mai gibt es Tickets für zwölf statt 15 Euro (pro Person für alle Besucher ab sechs Jahren).

Im vergangenen Jahr besuchten knapp 230.000 Menschen die ExtraSchicht.

Infos unter www.extraschicht.de

Pressekontakt: Ruhr Tourismus GmbH, Heike Drewes, Telefon: 0201/89959-151, E-Mail: h.drewes@ruhrtourismus.de

Zurück zur Übersicht