27.09.2013, Medizin, Metropole Ruhr

Zahl der Herztoten im Ruhrgebiet ist gestiegen

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Die Zahl der Herztoten in der Metropole Ruhr ist angestiegen. Im vergangenen Jahr starben in der Region 18.794 Menschen an einem Herzleiden. 2011 waren es noch 16.384. Das geht aus einer Statistik des Landesamtes IT.NRW hervor. Insgesamt waren rund 30 Prozent aller Todesfälle 2012 auf eine nicht angeborene Herzkrankheit zurückzuführen.

NRW-weit verstarben 53.241 Menschen an nicht angeborenen Herzkrankheiten (27,5 Prozent). Das entspricht einer Steigerung von 4,6 Prozent.

Infos: www.it.nrw.de

Pressekontakt: IT.NRW, Pressestelle, Telefon: 0211/9449-2518, E-Mail: pressestelle@it.nrw.de

Zurück zur Übersicht