01.04.2014, idr-Tipps, Metropole Ruhr, Freizeit, Kulturelles

idr-Tipps

Metropole Ruhr (idr). Die Neufassung des Balletts "Krieg und Frieden" feiert am 4. April, 19.30 Uhr, Premiere am Theater Dortmund. Xin Peng Wang leuchtet zur Musik von Dimitri Schostakowitsch das Spannungsfeld zwischenmenschlicher Begegnung aus. Er deckt Konfliktpotentiale auf und übersetzt Emotionen in eindringliche Bildwelten.

Infos: www.theaterdo.de

*

Rund um die Themen Raum, Körper und Spiel kreisen die Werke des Künstlerduos Wolfgang Winter und Berthold Hörbelt. Ihre raumbezogenen Arbeiten sind bei der Ausstellung "Körpermaumau" vom 5. April bis 28. September im Museum Ostwall im Dortmunder U zu sehen. Sie verwandeln den 500 Quadratmeter großen Ausstellungsraum in einen Ort zum Entdecken, Erleben und Partizipieren.

Infos: www.museumostwall.dortmund.de

*

Produkte fernab von Massenware und Mainstream zeigt die Designmesse "Formart" vom 4. bis 6. April in der Maschinenhalle Friedlicher Nachbar in Bochum. Zum mittlerweile 20. Mal wird dort ein Mix aus Mode, Mode-Accessoires, Schmuck, Möbeln und Wohnaccessoires angeboten. Die Produkte zeichnen sich durch innovative und kreative Designideen aus.

Infos: www.friedlicher-nachbar.de

*

Zur Eröffnung eines neuen Ausstellungsbereichs über Gladiatoren bietet die Gruppe Amor Mortis am 5. und 6. April, 11 bis 17 Uhr, einen Vorgeschmack auf kommende Veranstaltungen im LVR-Archäologischen Park Xanten. An beiden Tagen trainieren mehr als zehn Kämpfer in der Arena. Klassische Gladiatoren wie der schwer bewaffnete Thraex und Murmillo sowie Netzkämpfer und Speerkämpfer zeigen ihre Übungen.

Infos: www.apx.lvr.de

*

Das LWL-Freilichtmuseum Hagen ist die neue Saison gestartet. Zur Eröffnung zeigt das Museum bis zum 24. April die kleine Ausstellung "Mit Verstand und Hand. Arbeitsplatz: Objektrestaurierung". Sie stellt den Beruf des Restaurators vor. Daneben sind wieder viele Werkstätten in Betrieb und führen alte Handwerkstechniken vor.

Infos: www.lwl-freilichtmuseum-hagen.de

Pressekontakt: idr, Telefon: 0201/2069-281, E-Mail: idr@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht