28.07.2014, Metropole Ruhr, Vermischtes

Mülheim führt Alkohol-Teststreifen ein

Mülheim (idr). Mülheim an der Ruhr setzt als erste Stadt in der Metropole Ruhr im Kampf gegen Alkoholmissbrauch von Jugendlichen und Kindern auf Schnelltests. Ein kleiner Teststreifen wird künftig zur Ausstattung der Ordnungshüter gehören, die verstärkt auf Publikumsveranstaltungen wie Konzerten oder Karnevalsumzügen unterwegs sind.

Innerhalb von Minuten zeigt der Test, ob in der Limonadenflasche der jungen Besucher wirklich nur Zuckerwasser ist. Der Streifen erinnert an einen Schwangerschaftstest. Die Spitze wird einfach in das Getränk getaucht. Das Reaktionsfeld ändert bei Kontakt mit Alkohollösungen schnell seine Farbe. Über die Farbabstufungen zeigt er sogar die Alkohlkonzentration an.

Wird Alkohol festgestellt, überwachen die Mitarbeiter des Ordungsamts die Entsorgung, sprich: Sie weisen die Jugendlichen an, den Inhalt wegzuschütten.

Erstmals eingesetzt wird der Schnelltest beim "Groove Point Festival" am 20. September.

In Stuttgart, Düsseldorf und Münster hat man bereits positive Erfahrungen mit dem Test gemacht.

Pressekontakt: Stadt Mülheim, Ordnungsamt, Christa Bargatzky, Telefon: 0208/455-3231, E-Mail: Christa.Bargatzky@muelheim-ruhr.de

Zurück zur Übersicht