30.06.2014, Medizin, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung

48 Millionen Euro für Forschungsverbund an der Ruhr-Universität Bochum

Bochum (idr). Die Ruhr-Universität Bochum erhält einen neuen Forschungsbau für molekulare Protein-Diagnostik. Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz bewilligte das Gebäude, nachdem der Wissenschaftsrat das Vorhaben als "von überragender Bedeutung" zur gemeinsamen Bund-Länder-Förderung empfohlen hatte. Rund 48 Millionen Euro fließen nach Bochum, um den Forschungsverbund "Protein Research Unit Ruhr within Europe" (PURE) zu stärken, der innovative Methoden zur Frühdiagnose u.a. von Krebs und Alzheimer entwickelt.

Infos: www.pure.rub.de

Pressekontakt: Ruhr-Universität Bochum, Prof. Dr. Klaus Gerwert, Telefon: 0234/32-24461, E-Mail: gerwert@bph.rub.de

Zurück zur Übersicht