31.10.2014, Metropole Ruhr, Politik, Wirtschaft

Essener Rat stimmt Messeumbau zu

Essen (idr). Der Rat der Stadt Essen hat der Basislösung zum Umbau der Messe Essen zugestimmt. Die Modernisierung soll die Voraussetzungen für einen zukunftsfähigen und wirtschaftlichen Messestandort schaffen.

Nach jetziger Planung sollen die alten Doppelgeschosshallen wegfallen und durch neue Gebäude ersetzt werden. Fünf große Hallenbereiche mit optimierter Logistik werden die 14 kleinen Hallen im Nordbereich ablösen. Außerdem sind im Eingangsbereich Ost ein modernes Glasfoyer mit rund 2.000 Quadratmetern Fläche sowie neue Fassaden im Osten und Norden vorgesehen. Die Modernisierung umfasst auch die Energieversorgung und Klimatisierung. Baubeginn soll im 2016 sein. Das maximale Investitionsvolumen ist bei 88,6 Millionen Euro gedeckelt.

Die ursprünglich geplante umfassendere Modernisierung der Messe Essen für 123 Millionen Euro scheiterte Anfang des Jahres an einem Bürgerentscheid.

Pressekontakt: Messe Essen, Daniela Mühlen, Telefon: 0201/7244-246, Telefon: daniela.muehlen@messe-essen.de

Zurück zur Übersicht