21.12.2015, Metropole Ruhr, NRW, Kulturelles

Theaterpreis des Bundes geht nach Oberhausen

Oberhausen (idr). Das Theater Oberhausen gehört zu den deutschlandweit zwölf Häusern, die den erstmals ausgelobten Theaterpreis des Bundes erhalten. Die Ehrung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 80.000 Euro verbunden.

"Wenige Stadttheater öffnen sich derart kontaktfreudig der Freien Szene wie das Theater Oberhausen. Mit einem hervorragend aufgestellten Ensemble im Hintergrund ist es Intendant Peter Carp in den letzten Jahren immer wieder gelungen, bemerkenswert avancierte Ästhetiken in der Stadt zu etablieren und internationale Regisseure für sein Haus zu gewinnen", heißt es in der Jury-Begründung. Die Auszeichnung soll kleine und mittlere Theater stärken, die sich als Orte der Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen verstehen.

Realisiert wird der Theaterpreis zusammen mit dem Zentrum Bundesrepublik Deutschland des Internationalen Theaterinstituts.

Infos: www.iti-germany.de

Pressekontakt: Internationales Theaterinstitut, Michael Freundt, Telefon: 030/6110765-13, E-Mail: theaterpreis@iti-germany.de

Zurück zur Übersicht