26.02.2015, Metropole Ruhr, Wirtschaft

Arbeitsmarkt in der Metropole Ruhr weiter auf stabilem Niveau

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Die Lage auf dem Arbeitsmarkt der Metropole Ruhr bleibt stabil. Der aus den vergangenen Jahren bekannte Anstieg der Arbeitslosigkeit in den ersten Monaten des Jahres blieb aus. Das zeigt der aktuelle Arbeitsmarktbericht. Im Februar waren in den Arbeitsamtsbezirken des Ruhrgebiets (ohne Kreis Wesel) 262.701 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind lediglich 0,1 Prozent mehr als im Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl um 3,7 Prozent gesunken.

Die Arbeitslosenquote hat sich im Jahresvergleich um 0,4 Punkte verbessert, mit 11,2 Prozent ist dies aber unverändert der ungünstigste Wert unter den Regionen NRWs.

Für die kommenden Monate erwartet die Arbeitsagentur eine spürbare Frühjahrsbelebung.

Zwei Drittel der bei den Agenturen für Arbeit und Jobcentern gemeldeten Stellen sind Angebote für Fachkräfte. Schlecht sieht es dagegen für Helfer aus: Auf eine Stelle auf dem Anforderungsniveau kommen im Ruhrgebiet 32,8 arbeitslose Helfer.

Infos: Internet:www.arbeitsagentur.de

Pressekontakt: Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen, Stabsstelle Presse und Marketing, Werner Marquis, Telefon: 0211/4306-554, E-Mail: Nordrhein-Westfalen.PresseMarketing@arbeitsagentur.de

Zurück zur Übersicht