01.06.2015, Bottrop, Duisburg, Essen, Hattingen, Recklinghausen, Metropole Ruhr, Bildung, Vermischtes

Ruhr Games-Wettbewerb: Internet-Abstimmung über das beste fiktive Trendsportareal startet

Metropole Ruhr (idr). Wer gewinnt den Planungswettbewerb "Euer Ding"? Ab morgen (2. Juni) können Interessierte im Internet unter www.euer-ding.ikbaunrw.de darüber abstimmen, welches Schulteam das beste fiktive Trendsport-Areal für den Revierpark Nienhausen entworfen hat. Mit dabei sind 13 Gruppen aus den neun Städten Bottrop, Duisburg, Essen, Hattingen, Recklinghausen, Brühl, Geldern, Köln und Velen. "Euer Ding. Ein Jugendprojekt zur Planung eines Trendsport-Areals" ist ein Projekt der Ingenieurkammer-Bau NRW und des Regionalverbandes Ruhr (RVR) im Rahmen der Ruhr Games.

Die "Ingenieure auf Zeit" sammeln Wertungspunkte für den Sieg in ihrer Altersklasse (12-14 Jahre und 15-20 Jahre). Das Online-Voting läuft bis zum 5. Juni, 14 Uhr. Anschließend werden eine Fachjury und Sportler ihr Stimmen abgeben. Gegen 16 Uhr stellen die besten Teams ihre Ideen auf der Ruhr Games-Bühne an der Gesamtschule Berger Feld in Gelsenkirchen vor, ab 17 Uhr werden die Sieger gekürt. Dabei geht es um Preisgelder von insgesamt 2.400 Euro.

Infos: www.ikbaunrw.de und www.ruhrgames.de/de/ik-bau-projekt/

Pressekontakt: Ingenieurkammer-Bau NRW, Andrea Wilbertz, Telefon: 0211/13067130, E-Mail: wilbertz@ikbaunrw.de; RVR, Pressestelle, Jens Hapke, Telefon: 0201/2069-495, E-Mail: hapke@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht