30.11.2015, Metropole Ruhr, Vermischtes

Wir warten aufs Christkind - Adventskalender verkürzen die Zeit

Metropole Ruhr (idr). Jeden Tag ein Türchen auf - Adentskalender verkürzen schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts die Wartezeit bis zum Weihnachtsfest. Volkskundler des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe erforschen derzeit den schönen Brauch. Entstanden ist er um die Mitte des 19. Jahrhunderts, zunächst als Weihnachtsuhr, Abreißkalender oder einfach als Strichliste.

Heute gibt es unzählige Varianten. Für alle, die noch keinen Adventskalender haben, hier einige Tipps:

Das Bistum Essen startet in diesem Jahr einen besonderen Adventskalender. Auf Facebook und Instagram zeigt der Online-Kalender jeden Tag Neues aus dem Leben eines syrischen Flüchtlings in Deutschland. Täglich wird ein Foto von Elie Abboud veröffentlicht: Bilder aus seinem Alltag, seiner neuen Heimat Oberhausen sowie seiner Sicht auf den Advent und die Vorweihnachtszeit. Elie Abboud ist 27 Jahre alt, Christ, und kommt aus Tartus im Westen von Syrien. Der studierte Grafikdesigner kam nach einer siebenmonatigen Flucht nach Deutschland und wohnt jetzt in Oberhausen.

www.facebook.com/bistumessen und www.instagram.com/ruhrbistum

"Sternstunden“ lautet der Titel des Essener Adventskalenders 2015. Der Wandkalender für Kinder im Kita- und Grundschulalter zeigt besondere Momente, Orte, Personen und natürlich Sterne. Ergänzt werden die Bilder durch Geschichten, Gedichte und Bastelanleitungen auf der Homepage. Der Essener Adventskalender wird vom Bistum Essen herausgegeben.

www.essener-adventskalender.de

Die Stadt Marl versüßt die Wartezeit bis zum Fest mit einem Gewinnspiel. In den vier Adventswochen versteckt sich auf der städtischen Homepage hinter dem goldenen Sternchen eine Frage, die es zu beantworten gilt. In wöchentlichen Auslosungen können die Teilnehmer z.B. eine Grubenfahrt auf der Schachtanlage Auguste Victoria 3/7 zu gewinnen.

www.marl.de

Pressekontakt: LWL-Pressestelle, Markus Fischer, Telefon: 0251/591-235, E-Mail: presse@lwl.org; Bistum Essen, Simon Wiggen, Telefon: 0201/2204-263, E-Mail: simon.wiggen@bistum-essen.de; Stadt Marl, Daniel Rustemeyer, Telefon: 02365/99-2723, E-Mail: daniel.rustemeyer@marl.de

Zurück zur Übersicht

myhentai.org besthentai.net t-load.org makemebi.net