30.10.2015, Metropole Ruhr, Kulturelles

Ausstellungen mit zeitgenössischer Kunst bringen Farbe in den Herbst

Essen/Dortmund/Marl (idr). Herbstzeit ist Kunstzeit: In den kommenden Tagen und Wochen locken mehrere Ausstellungen und Messen mit zeitgenössischer Kunst in die Metropole Ruhr.

Heute startet die Kunstmesse "contemporary art ruhr" (C.A.R.) auf dem Welterbe Zollverein in Essen. Regionale und internationale Galerien, Künstler und Kunstprojekte präsentieren bis zum 1. November zeitgenössische Kunst aller Disziplinen. Erstmalig ist Kunst aus Südkorea mit der großen Sonderausstellung "Korean Blue Waves" zu sehen.

Infos: www.contemporaryartruhr.de

Fast 80 Künstler aus dem Ruhrgebiet sowie Gastkünstler aus anderen Bundesländern, der Schweiz und den Niederlanden stellen bei der "Revierkunst" am 7. und 8. sowie am 13. und 15. November im früheren Museum am Ostwall in Dortmund aus. Die Messe will die vielfältige Kunstszene aus der Region vernetzen und einem breiten Publikum bekannt machen. Erstmals wählt das Publikum einen Künstler für den Revierkunstpreis aus.

Infos: www.revierkunst.com

Das Einkaufszentrum in der Stadt Marl verwandelt sich vom 7. bis 28. November in den "Marler Kunststern". Die interdisziplinäre Kunstausstellung mit Gegenwartskunst schreibt Vielfalt groß: Die 120 Arbeiten stammen u.a. aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Zeichnung, Skulptur, Video, Performance, Installation, neue Medien, Happening und Keramik. Mit Unterstützung des Skulpturenmuseums Glaskasten Marl wird erstmals ein Kunst-Award ausgelobt.

Infos: www.kunststern.de

Pressekontakt: Revierkunst, Sonja Henseler, Telefon: 02324/8594040, E-Mail: info@revierkunst.com; Marler Kunststern, Stamm & Belz Concert & Event GmbH, Stefan Belz, Telefon: 0201/855977-0, E-Mail: stefan.belz@web.de

Zurück zur Übersicht