30.10.2015, Medizin, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung

Neues medizinisches An-Institut an der Universität Witten/Herdecke

Witten (idr). Das Institute for Medical and Dental Innovations (IMDI) als neues An-Institut der Universität Witten/Herdecke ist heute offiziell eröffnet worden. In Kooperation mit anderen Hochschulen will das IMDI die wissenschaftlichen Lücken zwischen Medizin und Zahnmedizin auf der einen sowie Ingenieurwesen und Informatik auf der anderen Seite schließen. Entwickelt werden digitale Systemkomponenten für eine geschlossene digitale Verfahrenskette für verschiedene medizinische Bereiche.

Ein erstes Forschungs- und Entwicklungsprojekt ist bereits genehmigt worden. Unter anderem in Kooperation mit der Ruhr-Universität Bochum arbeiten die Wissenschaftler an einem Verfahren zur optisch-geführten Anlage zur Ableitung des Gehirnwassers auf Basis von Minikameras und Markern.

Pressekontakt: IMDI, Dr. Frank Haustein, E-Mail: f.haustein@imdi-uwh.de; Universität Witten/Herdecke, Pressestelle, Telefon: 02302/926-805, -849, E-Mail: public@uni-wh.de

Zurück zur Übersicht